Damien Hirst (1965)

Damien Hirst, 1965 in Bristol geboren verbringt seine Kindheit und Jugend in Leeds. Er zog 1984 nach London, wo er am Goldsmiths College (1986-1989) Kunst studierte. Er schuf seine ersten Skulpturen, Gemälde und Installationen, darunter die bekannten Medizinschränke (Medical Cabinets), die vom Minimalismus inspiriert waren. Die Ausstellung Freeze, welche der Student Damien Hirst 1988 als Kurator ins Leben rufte, sollte zur Gründungsausstellung der Young British Artists werden. 

Tod und Vergänglichkeit sind Leitmotive von Damien Hirsts Kunst, ausgeführt in einer Mischung aus Schockwirkung, kühler Ästhetik und symbolischer Tiefe. Er war schon seit langem von diesem Thema angezogen: Als Teenager besuchte er oft die Abteilung für Anatomie an der Leeds Medical School, wo er skizzierte. 1991 produzierte Damien Hirst die ersten Werke der Serie Natural History (Geschichte der Natur): Tierkadaver, konserviert in minimalistischen, mit Formalin gefüllten Tanks. Der konservierte Hai (The Physical Impossibility of Death in the Mind of Someone Living) wurde zur Ikone der Young British Artists. Sein wohl berühmtestes, provokatives Werk schuf er jedoch 2007: For the Love of God (Liebe zu Gott) ist der Titel des mit Diamanten besetzten Platingusses eines menschlichen Schädels – ein Werk von nicht nur künstlerischem, sondern auch von bedeutendem materiellem Wert. Seine Gemälde sind auch bei Sammlern sehr begehrt, so sind die Spot-Paintings (Punkt-Bilder) zu Statussymbolen geworden. 1995 mit dem renommierten Turner-Preis ausgezeichnet, zählt Damien Hirst zweifellos zu den heute beliebtesten internationalen Künstlern. 1997 fand in der Galerie Bruno Bischofberger die Einzelausstellung A Beautiful Afterlife statt. Nach mehr als 80 Einzelausstellungen zog 2012 eine grosse Retrospektive in der Tate Modern in London ein breites Publikum an. Trotz Damien Hirsts einstiger Aussage David Bowie gegenüber, dass er dort nie ausstellen wolle.

Damien Hirst lebt in Devon, wo er ein grosses Studio hat, genau wie in Gloucester und London.

Zurück

GALERIE BRUNO BISCHOFBERGER AG
Weissenrainstrasse 1
8708 Männedorf-Zürich Schweiz
Tel +41 44 250 77 77

Mail

Karte

  • Instagram - Black Circle

© 2019 Galerie Bruno Bischofberger AG 

ImpressumDatenschutzerklärung